Die Ernährung von Apfelsaft

Apfelsaft hilft bei der Bereitstellung einer Vielzahl von Nährstoffen in geringen bis mittleren Mengen. Der Saft enthält nicht nur natürliche Früchte, sondern die von Apple abgeleitete Flüssigkeit sorgt auch dafür, dass sowohl Sportler als auch halbaktive Personen jeden Alters ausreichend hydriert werden.

Nährstoffgehalt

Für jede Tasse Apfelsaft werden fast 10 verschiedene Vitamine und Mineralstoffe in den Körper gelangen. Dieses süße Getränk, ohne zusätzlichen Zucker, bietet eine moderate Menge an Kohlenhydraten, meist durch die natürliche Fructose und Glukose; 8 Unzen entsprechen etwa 10% der täglich benötigten Kohlenhydratzufuhr für eine 2000-Kalorien-Diät.

Apfelsaft enthält Mineralien wie Calcium, Kalium, Eisen, Mangan und Magnesium. All-natürliche Apfelsaft bietet auch die Vitamine C und B6.

Ernährungsvorteile

Als niedrig glykämisches Kohlenhydrat ermöglichen Äpfel und Apfelsaft dem Körper, seinen Kaloriengehalt in Nahrungsenergie umzuwandeln. Die natürlichen Zucker, die im Getränk gefunden werden, stellen auch eine gesunde Quelle der Energie und der Muskelhydratation zur Verfügung.

Natürlicher Apfelsaft enthält eine sehr geringe Menge an Natrium mit nur 10 mg pro Tasse. Der Verzehr von Natrium, ein Nährstoff, der in den meisten Lebensmitteln enthalten ist, erhöht den Blutdruck, der häufig Herzschäden verursacht.

Diese Fruchtsaft-Variante enthält auch keine Fette oder ungesundes Cholesterin, die bei längerem Verzehr gesundheitsschädigend sind.

Die in Apfelsaft enthaltene Mineralkombination hilft, die metabolische Funktion zu erhöhen, das Risiko von Knochenerkrankungen zu senken und die Herzgesundheit zu verbessern. Das Vitamin C im Fruchtsaft hilft, die Körperfunktionen wie die Umwandlung von Nahrungsenergie in Kraftstoff für die Muskeln zu regulieren.

Schau das Video: 7 Tage nichts gegessen - 7kg abgenommen in einer Woche - Saftfasten (April 2020).